Wer sind Wir/Was tanzen Wir


  

Wir sind der

 

 

 Tanzsportclub Kleinwallstadt e.V

 

 

 Unser Motto im Verein lautet

"Tanzen ist Träumen mit den Beinen". 

 

 

Tanzen ist träumen mit den Beinen" - eine schöne Umschreibung dessen, was die Leidenschaft vieler Tänze beinhaltet. Seit jeher haben die Menschen in den verschiedenen Kulturen und Lebensräumen getanzt - zumeist war es die pure Freude der Menschen, denen sie durch die Bewegungen zur Musik Ausdruck verleihen wollten.

Und genau diese Leidenschaft lässt sich im Turniersport beim DVG (Deutscher Verband für Garde und Schautanz) aktiv ausleben. Diese haben in einem lebendigen Prozess in den letzten fast 25 Jahren nach und nach in  ein Sportsystem entwickelt, in dem sich alle Garde- und Schautanzsport betreibenden Sportlerinnen und Sportler im fairen Wettkampf miteinander messen können. Hierzu stehen insgesamt 10 verschiedene Disziplinen zur Verfügung, jeweils fünf davon in den Bereichen Gardetanz und Schautanz.

Im Gardetanz unterscheiden wir im DVG (Deutscher Verband für Garde und Schautanz) als einziger Verband in Deutschland die Stilrichtungen Marsch und Polka. Denn während der Marschtanz sich im rheinischen Karneval als Persiflage auf die wenig wehrhaften Garden des 19. Jahrhunderts entwickelt hat, so entstammt die Polka in ihrem Ursprung der russischen und slavischen Folklore. Sowohl im Charakter der Musik als auch in den Tanzschritten und Elementen unterscheiden sich die beiden Disziplinen deutlich voneinander und werden daher konsequenter Weise beim DVG jeweils eigenständig und stilrein vertanzt.

 

Die Tanzformationen des Tanzsportclub Kleinwallstadt e.V. treten auf Turnieren in den Disziplinen Marsch und Polka an. Zudem sind einige Solistinnen in Ihren Altersklassen aktiv.

 

  

Nachfolgend geben wir eine kurze Übersicht über die Merkmale der vorgenannten Disziplinen.

 

 

Schautanz - Charakter (-Verbinden wir beim Tanzsportclub Kleinwallstadt e.V. im Kindertanzen)

ist auf die Showqualität in Verbindung mit passender und ausreichender Themenbezogener Tanztechnik zu achten, sowie auf eine altersgerechte Umsetzung und Themenwahl. Es dürfen aus allen Bereichen des Tanzens verwendet werden, sofern sie charakteristisch für den gewählten Tanz sind.

 

 

Marsch

Geprägt durch einen militärischen Charakter liegt der Schwerpunkt dieser Tanzart auf Choreographien mit zahlreichen Formationen und schnellen Formationswechseln. Wichtig ist hierbei u.a. eine hohe Synchronität in der Ausführung der Elemente. Die Gruppen tanzen zu Marschmusiken im 4/4 Takt.

 

 

Polka

Die Besonderheit dieser Disziplin liegt in der Kombination von folkloristischen, modifizierten Tanzschritten und Akrobatikelementen (zum Beispiel Räder, Sprünge und Spagat), die in dynamischen und abwechslungsreichen Choreografien verarbeitet werden. Getanzt wird zu polkaähnlichen Rhythmen im 2/4 Takt.

 

 

Solo

Diese Kategorie orientiert sich an der Disziplin Polka. Die Choreografien sind individuell und auf die Alters- und Leistungsklassen der Solisten/Solistinnen abgestimmt.